Was gibts neues?

Nachlese zum Festabend 25-Jähriges Jubil. der Oldtimerfreunde Meßkirch uUeV.

Mit einem vollen Haus konnten wir am Samstag, den 23. September 2017, das 25-jährige Bestehen der Oldtimerfreunde Meßkirch und Umgebung e.V. im Herz-Jesu-Heim in Meßkirch feiern.

Eingeladen waren alle Mitglieder mit ihren Partnern, Bürgermeister Arne Zwick, die Bankvorstände der beiden ortsansässigen Banken – Volksbank Meßkirch eG Raiffeisen-Bank und Sparkasse Meßkirch-Pfullendorf, die Vertreter des Hauses Nazareth in Sigmaringen, die örtliche Presse, die befreundeten Vereinsvertreter der Nachbarvereine und Museen und Vertreter der Brauerei Zoller-Hof in Sigmaringen.

Nach einem Sektempfang begann das Programm mit einem humorvollen Auftritt eines Zauberkünstlers. Dieser verstand es die anwesenden Gäste in aufgeheiterte Stimmung zu bringen und nahm sich dabei gleich das Stadtoberhaupt vor.

In der Festrede des Vorstandes Egon Pfeifer, kam nochmals das Entstehen des Vereins „Oldtimerfreunde Meßkirch und Umgebung e.V.“ mit dem Ausbau der Remise des Schlosses Meßkirch zum Oldtimer-Museum sowie das Vereinsgeschehen von damals vor über 25 Jahren bis heute, zur Geltung. Der Vorstand hob auch das herausragende Wirken verschiedener Mitglieder in der vergangenen Zeit hervor. Vor allem die Herren Marvin Hobein und Manfred Wildmann, die den Grundstein für den Verein legten und weitere drei Mitglieder, die sich besonders für den Verein verdient gemacht haben.

Der anschließenden Rede von Herrn Bürgermeister Zwick war zu entnehmen, wie wichtig das Oldtimer-Museum und das Wirken der Oldtimerfreunde in Meßkirch sind. Herr Zwick bedankte sich hierfür und sagte, dass das Oldtimer-Museum in Meßkirch als Touristikziel nicht mehr wegzudenken ist.

Der Gastredner und Vorstand vom Nachbarverein MSC-Sernatingen, Herr Dieter Jänicke, betonte die freundschaftliche Beziehung und würdigte das Vereinsgeschehen der OFM mit ihrem Oldtimer-Museum, so dass er am selben Abend noch unserem Verein beigetreten ist.

Als Vertreter der Brauerei Zoller-Hof Sigmaringen sprach Herr Rainer Bosch seine Dankesworte für die bisherige gute Zusammenarbeit aus und wünschte den Oldtimerfreunden Meßkirch weiterhin einen guten Erfolg.

Auch der Geschäftsführer vom Haus Nazareth Sigmaringen, Herr Baumeister, nahm die Gelegenheit wahr und sprach seinen herzlichen Dank für das alljährliche Kinderfahren der Oldtimerfreunde aus.

Nach dem Festessen begeisterten noch die Kinder vom Haus Nazareth Sigmaringen mit zwei zirkusartigen Auftritten, was die anwesenden Gäste sehr beeindruckte.

Der Höhepunkt des Festabends war die Ernennung von fünf verdienten Mitgliedern zu Ehrenmitgliedern. Die Herren Marvin Hobein, Manfred Wildmann, Friedrich Lebherz, Rolf Schaz und Franz Schweizer wurden mit einer Ehrenurkunde und einem vergoldeten Abzeichen als Gründungs-und Ehrenmitglied ausgezeichnet.

Die weiteren Gründungsmitglieder wurden mit einer Anstecknadel als Gründungsmitglieder geehrt.

Gegen 23.00 Uhr bedankte sich der Vorstand bei den Gästen für ihr Kommen, lud sie zum Oldtimertreffen am darauffolgenden Tag ein und wünschte einen guten Nachhauseweg.